So löschen Sie Ihr Yahoo-Konto

Yahoo ist ein Anbieter von Webdiensten, zu denen eine Suchmaschine, ein Webportal, Yahoo! Mail, Nachrichten- und Finanzinformationen sowie eine Reihe weiterer Online-Dienste zählen. Yahoo betreibt außerdem weitere Seiten wie z. B. Flickr, ein Dienst zum Teilen von Fotos. Wenn Sie ein Konto bei Yahoo besitzen, dann möchten Sie dieses Yahoo-Konto vielleicht löschen, weil Sie sich Sorgen über den Schutz Ihrer Daten machen, z. B. wegen der wiederholten Datenlecks und früheren Hackerangriffe, die mehr als 1 Milliarde Konten betrafen. Es ist möglich, dass Sie Ihr Yahoo-Konto loswerden, es komplett löschen oder es zu einem anderen Anbieter verschieben möchten. Die gute Nachricht ist, dass es einfach ist, Ihr Yahoo-Konto in ein paar einfachen Schritten zu löschen (wie auf der Hilfeseite des Anbieters beschrieben):

  1. Melden Sie sich auf der Seite zur Löschung Ihres Yahoo-Kontos an
  2. Lesen Sie sich die Informationen durch, die Ihnen erläutern, wie Sie Ihr Konto löschen können
  3. Folgen Sie den Anweisungen, um die Schritte abzuschließen und Ihr Konto zu löschen

Durch die Löschung wird Ihr Yahoo-Konto und die damit verbundenen Daten und das E-Mail-Konto entfernt.

Delete yahoo account icon

Warum sollten Sie Ihr Yahoo-Konto löschen?

Es gibt viele Gründe, warum Sie Ihr Yahoo-Konto vielleicht löschen möchten, ob Sie nun zu einem anderen Anbieter wechseln oder Bedenken bezüglich des Datenschutzes haben. Vielleicht möchten Sie Ihr Yahoo-Konto oder sogar Yahoo Mail löschen, weil Sie sich über Ihre Privatsphäre, ein Datenleck oder Ihre sensible Daten im Internet sorgen machen. Möglicherweise wollen Sie auch die privaten Informationen schützen, die sich im Konto Ihrer Yahoo-E-Mail-Adresse befinden.

Sie sind noch nicht bereit, Ihr Yahoo-Konto oder eine ähnliche Domain oder Social-Media-Konten zu löschen, sondern möchten Ihre Privatsphäre im Internet besser schützen? Dann sollte ein VPN die erste Wahl für Sie sein. Ein VPN wird Ihre Privatsphäre jedes Mal schützen, wenn Sie online gehen, indem es Ihre Internetverbindung verschlüsselt, um sie zu sichern. Sie können auch andere Maßnahmen ergreifen, um Ihre Privatsphäre zu schützen, egal, ob Sie sich dazu entschließen, Ihr Yahoo-Konto zu löschen oder nicht.

Weitere Methoden zum Schutz Ihrer Privatsphäre

Neben der Löschung Ihres Yahoo-Kontos können Sie weitere Schritte zum Schutz Ihrer Online-Privatsphäre unternehmen, wenn Sie E-Mail-Anbieter oder soziale Netzwerke verwenden. Der erste Schritt ist, sich der folgenden Dinge bewusst zu sein, wenn Sie online gehen:

  • Yahoo kann hinter den Kulissen Informationen zu Ihrer Person erfassen, wenn Sie die Dienste des Anbieters nutzen, wie z. B. Ihren Browserverlauf oder Websites und Dienste, auf die Sie zugegriffen haben, während Sie bei Yahoo eingeloggt waren.
  • Selbst wenn Sie Ihre Datenschutzeinstellungen verwalten, gibt es dennoch bedenkliche Aspekte, was die Privatsphäre bei Yahoo Mail angeht. Zum Beispiel ist Yahoo Mail für Datenscan-Praktiken bekannt, die in die Privatsphäre der Nutzer eingreifen.
  • Sie sollten sich bewusst machen, dass Bilder oder Informationen, die Sie auf Social-Media-Seiten wie Flickr posten, für die breite Öffentlichkeit sichtbar sein könnten. Machen Sie sich also vorher Gedanken, was Sie wie teilen.

Um Ihre Privatsphäre bei der Nutzung von Webseiten und Online-Plattformen weiter zu schützen, raten wir Ihnen zudem zu den folgenden Schritten:

  • Verwenden Sie ein VPN: Ein VPN verschlüsselt Ihre Internetverbindung, um sie zu sichern. Ein VPN kann für die nötige Privatsphäre und Sicherheit sorgen, wenn Sie online Nachrichten versenden oder private Unterhaltungen führen, und Sie vor den neugierigen Blicken eines Hackers oder Ihres Internetanbieters schützen. Sie können hier ein VPN ausprobieren.
  • Lesen Sie die Datenschutzerklärung: Neben den oben beschriebenen Informationen zur Sensibilisierung sollten Sie sicherstellen, dass Sie die Datenschutzerklärung der von Ihnen verwendeten sozialen Netzwerke, E-Mail-Anbieter oder Suchmaschinen verstehen und Ihre Einstellungen entsprechend anpassen. Seien Sie sich bewusst, wie und ob Ihre Daten erfasst, verwendet oder verkauft werden. Sie sollten zudem nachvollziehen können, wie man Ihre Aktivitäten im Web verfolgen kann.
  • Passen Sie Ihre Privatsphäreeinstellungen an: Legen Sie Ihre Privatsphäreeinstellungen innerhalb der Anwendungen fest, um die Kontrolle darüber zu haben, ob und wie Ihre Daten weitergegeben werden und was privat bleibt. Gehen Sie NICHT davon aus, dass die datenschutzfreundlichen Einstellungen automatisch aktiviert werden. Tatsächlich ist es wahrscheinlich, dass der Gegenteil der Fall ist! Unternehmen wählen standardmäßig die Einstellungen für Sie aus, die am wenigsten Privatsphäre bieten, damit sie Ihre Daten erfassen können.

Lassen Sie nicht zu, dass das Internet Sie surft.

Sichern Sie sich Ihr VyprVPN